Loading...
Schuhzurichtungen2018-11-15T13:18:27+00:00

Schuhzurichtungen

Das Tuning für Ihre Schuhe
Die orthopädische Schuhtechnik bietet für nahezu jedes Problem, das Sie beim Gehen oder Stehen behindert, eine Lösung. Orthopädische Schuhzurichtungen nennt man Korrekturen, die am Konfektionsschuh vorgenommen werden. Sie mindern oder beseitigen viele Fußbeschwerden, die Ihre Gehfähigkeit und Gehausdauer einschränken. Sie können auch nachträglich an orthopädischen Maßschuhen und auch an modischem Schuhwerk vorgenommen werden.

Abrollhilfen

Abrollhilfen helfen bei Gelenkbeschwerden – hauptsächlich bei Problemen im unteren und oberen Sprunggelenk, in den Mittelfußgelenken und in den Zehengelenken. Durch die Abrollhilfe wird die Abrollbewegung des Fußes so verändert, dass die Gelenke entlastet werden. Die Abrollhilfe entsteht durch eine entsprechende Veränderung der Laufsohle.
Es gibt verschiedene Arten von Abrollhilfen. Die wichtigsten sind nachfolgend aufgeführt:
• Ballenrolle
• Schmetterlingsrolle
• Mittelfußrolle
• Zehenrolle
• Richtungsrolle

Schuherhöhungen

Schuhaußen- und Schuhinnenranderhöhungen werden häufig wegen Kniebeschwerden vorgenommen. Das Kniegelenk soll dadurch innen oder außen entlastet werden. Dazu wird der Innen- oder Außenrand des Schuhs meistens um 3-5mm gekippt – die genaue Höhe muss sorgfältig bestimmt werden – um das Optimum der Versorgung zu erreichen.

Bei Schuherhöhungen gibt es verschiedene Formen, wie zum Beispiel:
• Absatzerhöhung
• Schuherhöhung
• Innen- und Außenranderhöhung am Absatz
• Innen- und Außenranderhöhung an Sohle und Absatz